Liebe Eltern, Helfer, Partner und Unterstützer der Grundschule Prieros,

ein ereignisreiches Schuljahr - mit vielen Höhepunkten im Schulalltag, passend zu unserem Motto „Gesunde Schule – gemeinsam stark“  - neigt sich dem Ende und so ist es an der Zeit einen Rückblick auf das Schuljahr 2015/16 zu geben und einen Ausblick auf das kommende Schuljahr zu wagen.

Unsere Lehrküche weihte der Bürgermeister - Herr Nimtz - am 8.12.2015 ein. So konnten das „Gesunde Frühstück“ und das „Schülerbuffet“ zu einer festen Institution an unserer Schule werden. Letzteres wurde zum Ende des Schuljahres immer variationsreicher und kreativer. Nie blieb etwas übrig und alle Beteiligten strahlten Zufriedenheit aus. Lehrkräfte, SchülerInnen und Eltern waren mit Herzblut und Engagement dabei und schwitzten an den Kochtöpfen.

Im April 2016 begannen die Arbeiten am Sportplatz. Rasend schnell wuchs eine Trainingsanlage, welche den Betrachter staunen ließ. Am 12.9.2016 (Beginn 8 Uhr) wird der Sportplatz durch den Bürgermeister feierlich eröffnet. Sie sind herzlich willkommen und eingeladen, sich gemeinsam mit uns zu freuen und zu feiern. Im Zuge des Sportplatzbaus wurde die gesamte Zaunanlage der Schule erneuert.

Der geplante Musikraum wurde im 2. Halbjahr fertiggestellt. Die Bässe der Musikanlage, welche der Förderverein gekauft hat, können nun hochgedreht werden. Ein Klangerlebnis, ohne dass sich andere Klassen dadurch gestört fühlen, da sich dieser im Erdgeschoss befindet. Im weiteren Verlauf wird dieser Raum noch mit einer interaktiven Tafel vervollständigt. So können dort Versammlungen und Konferenzen abgehalten werden. In diesem Zusammenhang bedanke ich mich bei Frau Backhaus und Frau Thiele, welche bei der Gestaltung und Umsetzung aktiv beteiligt waren.

Der geplante Förderraum für das Fach Deutsch wurde entkernt, ist bereits tapeziert und wird in den nächsten Tagen, dank Herrn N. Hinze, seinen endgültigen Anstrich erhalten. Gemeinsam mit Frau Geisler renovierte die Klasse 6b zusätzlich einen Klassenraum, welcher nun als GEWI Fachraum genutzt werden kann. Herzlichen Dank für die vielen Stunden, die sie nach der Arbeit investiert haben.

Die Klasse 6a baute gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer - Herrn Schmidt - den vom Förderverein angeschafften Geräteschuppen für den Schulgarten auf. In Anlehnung an die Wünsche von Frau Poppelbaum, die auch in diesem Jahr die Schulgarten AG leitete, gaben sie diesem den letzten Pfiff und Anstrich. Herr Eisengarten aus Gräbendorf sponserte zur weiteren Schulgartengestaltung ein drittes Hochbeet. Frau Poppelbaum bewarb unsere Schule bzw. unseren Schulgarten. Tatsächlich bekamen wir im Mai einen Anruf, dass wir in diesem Wettbewerb den 1. Platz belegten. Die Preisverleihung (und das Preisgeld zur weiteren Gestaltung unseres Schulgartens in Höhe von 3000 €) fand am 14.7.2016 in unserem Schulgarten statt. Weitere Informationen veröffentlichen wir, dank Frau Barthel und Herrn Busam auf unserer Homepage.

Um dem Anspruch des neuen Rahmenlehrplanes (Medienbildung) gerecht werden zu können, wurde unser Schulgebäude vernetzt, so dass wir jetzt auf allen Etagen W-LAN haben und die IPads in den Klassenräumen individuell und intensiv nutzen können.

Diverse Projekttage wie der „Expertentag“; der „Experimentiertag“ und unser letztes Projekt „Klasse Kochen“ waren gelungene Höhepunkte in diesem Schuljahr, die wir ohne Sie als Unterstützung so nicht hätten umsetzen können. Der traditionelle Adventsbasar, organisiert durch Frau Thiele und Frau Huber, war in der Vorweihnachtszeit ein voller Erfolg. Die Märchenaufführung war gut besucht und auch die vorbereiteten Kleinigkeiten der einzelnen Klassen fanden Begeisterung bei den Besuchern. Weitere Schulveranstaltungen, wie das Handballturnier in Friedersdorf, das Projekt der Unfalllkasse „Aktive Pause“, das Lesefest, der Druckereibesuch in Potsdam (MAZ), der Ausflug der 6. Klassen ins DESY Institut, das Theaterstück „Ein irres Kochduell“, die Brandschutzerziehungstage der Feuerwehr und diverse Wandertage einzelner Klassen bereicherten unseren Schulalltag immens. An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei allen helfenden Händen bedanken, nur so können diese vielen Angebote realisiert werden. Unsere Schulfahrt zum „KIEZ Am Frauensee“ sollte in diesem Zusammenhang nicht unerwähnt bleiben, auch wenn das Wetter nicht ganz mit unserer guten Laune mithalten konnte.

Der seit 1,5 Jahren existierende Förderverein unserer Schule unterstützt uns stetig und tatkräftig in vielerlei Hinsicht. Er beschaffte die Balancierbalken für den Pausenhof, Verbrauchsmaterial für die Lehrküche, ein Gerätehaus für den Schulgarten, Bälle für Sport- und Bewegungsspiele, Diktiergeräte für Unterrichtszwecke, eine Fundsachentruhe, T-Shirts für Wettkämpfe, eine transportable Musikanlage, Schwenkrahmen für das Foyer der Schule, Küchenschürzen, Holz für den WAT Unterricht, ein zweites Sonnensegel für das grüne Klassenzimmer, Farben für die Malerarbeiten im Deutsch Förderraum/ Fachraum für Gesellschaftswissenschaften und gab uns immer wieder finanzielle Unterstützung wenn der Bedarf vorhanden war. Zum Theaterstück passend, finanzierte der Förderverein für die SchülerInnen den „Parcours der Sinne“. Weiterhin organisierte er, nicht nur - für das Abschiedsgeschenk (Speichersticks/ Firma KARP ) der 6. Klassen  - Sponsoren. An wichtigen Veranstaltungen der Schule und des Ortes war der Förderverein präsent und warb unermüdlich um neue Mitglieder. Herzlichen Dank für diese großartige und unkomplizierte Unterstützung.

Die Arbeit in den einzelnen Gremien (Lehrer-, Eltern-, Schul- und Schülerkonferenzen) war konstruktiv geprägt. Auch bei strittigen Themen und Anlässen fanden wir - auf kurzen Wegen -praktikable und zufriedenstellende Lösungen für alle Beteiligten. In diesem Zusammenhang bedanke ich mich für die Leitung der einzelnen Fachkonferenzen bei Frau Backhaus, Frau Geisler und Frau Thiele. Frau Ahlborn verabschieden wir zum Ende des Schuljahres nach langjähriger tatkräftiger Unterstützung als Leiterin aus der Schulkonferenz. Frau Huber übernimmt Ihre Funktion zum Schuljahr 2016/17.

Im neuen Schuljahr werden wir an unserem schulinternen Curriculum – auf der Basis des neuen Rahmenlehrplanes, welcher 2017/18 wirksam wird, – arbeiten. In diesem Zusammenhang soll für die Klassen 5/6 „Medienbildung“ mit jeweils einer Unterrichtsstunde (Neigungsdifferenzierung) in den Stundenplan integriert werden.

Des Weiteren beabsichtigen  wir den Deutsch Förderraum fertigzustellen. Das Comupterkabinett soll bis zu Beginn des zweiten Halbjahres renoviert und die Sitzmöglichkeiten auf dem Schulgelände erweitert werden. Gemeinsam wollen wir unser erarbeitetes Schulkonzept „Gesunde Schule – gemeinsam stark“ durch die Nutzung  des Schulgartens, der Lehrküche und der Teilnahme an Wettkämpfen fortführen und umsetzen. Hierzu brauchen wir Sie als tatkräftige Unterstützer. Etliche Köstlichkeiten für unseren Gaumen konnten wir gemeinsam genießen und freuen uns schon jetzt auf die Pfannkuchen für den Fasching (Frau Geisler Klasse 6b) und die variationsreichen und kreativen Schülerbuffets aller Klassen- und Altersstufen.

Frau Wilke übernimmt im neuen Schuljahr die zukünftige 1. Klasse und Herr Schmidt wird Klassenlehrer der 4. Klasse. In diesem Zusammenhang bedanke ich mich bei Frau Wilke für die Koordination der Schuleingangsphase, mit gut vorbereiteten Schnupperstunden für die Lernanfänger, sowie für die Organisation des Projektes „Lehrer lesen vor“. Im nächsten Jahr wird Frau Thiele  die Kooperation mit den einzelnen Kitas übernehmen.

Für die Aktivitäten im Lehrerrat, die Kunstbedarfsverwaltung und die wechselnden Ausstellungen der Künste Ihrer Kinder - im Schulgebäude- bedanke ich mich ganz herzlich bei Frau Bunge. Mit Engagement aber vor allem Geduld und Fingerspitzengefühl führte sie die 1. Klasse durch so manche Irrungen und Wirrungen im Schulalltag.

Frau Schattling bleibt uns als Sonderpädagogin mit Herz, Hand und Verstand erhalten und wird im kommenden Schuljahr - an einem Tag in der Woche - weiterhin die Grundschule in Senzig unterstützen. Ihr unkompliziertes Organisationstalent, der Blick für die Individualität und die Förderung jedes einzelnen Kindes an unserer Schule bereichern unser Schulleben.

Die von Frau Backhaus vorbereiteten und begleiteten Chorauftritte zur Seniorenweihnachtsfeier und auf dem Prieroser Weihnachtsmarkt lieferten einen kulturellen Beitrag unserer Schule am Gemeindeleben.

Unsere Homepage wurde stetig in Gemeinschaftsarbeit von Frau Barthel und Herrn Busam auf den aktuellen Stand gebracht, so dass alle wichtigen Informationen und auch Highlights der Schule für Sie transparent waren. Durch die Leitung einer Schülerzeitungs AG (Herr Busam) und die fleißigen Redakteure  konnten die ersten Ausgaben der „PSR“ gedruckt und kostenfrei an die SchülerInnen ausgehändigt werden. Herr Busam übernahm mit Spontanität und Souveränität diverse Vertretungsstunden und war der „Mann für alle Fälle“ an unserer Seite.

Des Weiteren bedanke ich mich für die Zusammenarbeit mit dem Jugendbildungszentrum Blossin – besonders bei Herrn Kruspe – für die Leitung der Handball AG, bei der Feuerwehr und bei dem Sportverein in Prieros. Nur durch diese Kooperationen kann ein breites Spektrum angeboten werden und Schule als Lebens- und Gestaltungsort wachsen.
 
Mein Dank gilt auch allen Fahrenden, welche all unsere Unternehmungen über kurz oder lang unkompliziert und engagiert unterstützen.

Mit unglaublichem Geschick begleitete unsere Schulsekretärin – Frau Niedergesäß - ein ereignisreiches und erfolgreiches Schuljahr 2015/16 und fand dabei keine Probleme sondern Lösungen.

Das Lernen ist wie ein Meer ohne Ufer (Zitat Konfuzius)

Ich wünsche Ihnen ein paar erholsame Stunden im Sonnenschein und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit im kommenden Schuljahr 2016/17.

Frau Götze (Prieros 14.07.2016)