Die Anfänge

Die Anfänge des "Bildungswesens" für Prieros waren bereits um 1676.
Zu dieser Zeit war Bartholomäus Lindow der Schulmeister in Prieros. Durch die Eintragung im ältesten Kirchenbuch des Pfarramtes zu Gräbendorf ist bekannt, dass der damalige Schulmeister Bartholomäus Lindow "des 6. Febrary des nachts alhir by der Fehre im Wasser ums Leben gekommen ist".
Es wird berichtet, dass sich das erste Schul- und Lehrhaus zwischen der Kirche und dem damaligen Spritzenhaus befand.
1820 brannte dieses Schulhaus total ab.
In nur zwei Jahren entstand ein neues, als Holzfachwerk erbautes Schulhaus. Diese 1822 eingeweihte Dorfschule ist heute denkmalgeschützt. Sie steht hinter der Kirche und wird vom Naturschutzbund "Dahmeland" genutzt.

In der Prieroser Dorfschule gab es damaliger Zeit nur einen Schulmeister für 103 Kinder. Die Kinder wurden dem Alter entsprechend in Gruppen eingeteilt und lernten alle gemeinsam in einem Raum. Schon zu jener Zeit besuchten auch die Kinder aus Dolgenbrodt die Prieroser Dorfschule.

Da das Gehalt eines Schulmeisters sehr karg war, verdienten sie sich immer noch etwas hinzu. Auch blieben die meisten von ihnen nicht sehr lange an einer Schule.

Erst 1902 wurde an der Prieroser Dorfschule eine zweite Klasse eingerichtet und ein weiterer Schulmeister eingestellt. Jetzt waren es immerhin 160 Schüler, die diese Dorfschule besuchten.

Bis 1987 wurde dieses Schulgebüde genutzt.

Als am 2. März 1987 auf dem Palagenberg die neue "Polytechnische Oberschule", die heutige Grundschule feierlich eingeweiht wurde, stand das alte Schulhaus zu einer anderen Verwendung zur Verfügung.

Mit dem Schulneubau hatten die Schüler von Prieros und der umliegenden Orte die Möglichkeit, völlig abseits von jeglichem Straßenverkehr und -lärm, ganz idyllisch im Grünen bis zum Abschluss der 10. Klasse zu lernen.

Seit dem Schuljahr 1992/1993 ist unsere Schule eine Grundschule, in der Kinder von der ersten Klasse bis zum Ende der sechsten Klasse gemeinsam lernen und ihre Freizeit verbringen können.

Unsere Schule ist heute ein "Lernort im Grünen" mit vielen interessanten und abwechslungsreichen Bewegungs- und Betätigungsmöglichkeiten für die Kinder.

Schüler aus Prieros, Gräbendorf, Gussow, Kolberg, Streganz und dem Ortsteil Klein Eichholz besuchen unsere Grundschule. Aber auch aus Friedersdorf, Blossin, Bindow und Dolgenbrodt lernen Schüler gern an unserer "Schule im Grünen".

Gleich neben unserer Grundschule befindet sich die Kindertagesstätte, zu der wir regen Kontakt pflegen, kommen doch die Kleinen eines Tages in unsere Schule.