Biogarten

Aus unserem kleinen Schulgarten ging es in den großen Biogarten. Was es für Lebensräume im Garten geben kann und was sie für die Vielfalt von Tieren und Pflanzen bedeuten, haben sich die Klassen 5 und 6 im Biogarten angeschaut: Streuobstwiese, Teich und Moor, Steine und Totholz sowie die Lebensweise von Vögeln und Insekten waren die Lernstationen, an denen beobachtet, vermutet und spekuliert, mit Fachliteratur und Lupe erkundet, bestimmt und geforscht wurde.

Es wurde auch gebaut, z.B. ein Vogelnest, da merkt man erst mal, wie geschickt Vogelschnäbel und –füßchen flechten können. Daneben ergaben sich Gespräche mit den Mitarbeitern des Biogartens, zu denen zz. auch junge Afrikaner aus Eritrea gehören. So konnte auch das Entrinden von Holz ausprobiert werden. Der einhellige Wunsch aller drei Klassen nach dem Besuch im Biogarten: Wir möchten auch in unserem Schulgarten einen Teich und ein Insektenhotel haben.