Bedienungshilfen

Skip to main content

GRUNDSCHULE PRIEROS | Am Palagenberg 10 | 15754 Heidesee | Telefon: 033768 50277

Informationen und Links von A bis Z


  • Antolin

    Antolin ist ein web-basiertes Programm zur Leseförderung in Schulen.
    Antolin funktioniert nach dem Prinzip der Lernzielkontrolle. Nachdem ein Schüler ein bei Antolin aufgelistetes Buch gelesen hat, meldet er sich an seinem individuellen Internet-Konto an. Dem Kind werden zwischen fünf und fünfzehn Fragen nach dem Multiple-Choice-Verfahren gestellt. Richtige Antworten werden mit Pluspunkten, falsche mit Minuspunkten gezählt und das Ergebnis im Schülerkonto gespeichert. Die Fragen setzen ein intensives Lesen voraus.

    weitere Infos auf der Antolin-Homepage

  • Big-Challenge

    Motivation for All?
    Challenge accepted. 

    The Big Challenge ist in erster Linie ein großer spielerischer Englischwettbewerb, der allen SchülerInnen von der 3. bis zur 9. Klasse offen steht und an dem jedes Jahr im Frühjahr mehr als 250 000 SchülerInnen in Deutschland teilnehmen. Er bietet die Möglichkeit, sein Englischniveau zu testen, tolle Preise zu gewinnen und das offizielle Teilnahmezertifikat zu erhalten.
    Der Wettbewerb, der in Form eines Multiple Choice-Tests wahlweise auf einem Blatt Papier oder online durchgeführt werden kann, ist einfach zu organisieren und hat einen echten Einfluss auf die Motivation der SchülerInnen. 

    The Big Challenge ist zudem eine App, die für alle SchülerInnen das ganze Jahr über kostenlos zugänglich ist. Mit Zehntausenden von Fragen, die von Englischlehrkräften ausgearbeitet wurden, und regelmäßigen Events ist sie ein ideales spielerisches und pädagogisches Werkzeug, um Englisch zu üben

    zur Homepage The Big Challenge

  • Einschulung

    Jeweils am Samstag vor dem offiziellen Schulbeginn werden die Schulanfänger feierlich in die Schule aufgenommen. An dieser Veranstaltung nehmen die Klassenlehrer Horterzieherinnen und die Schulleitung teil. Das Programm wird traditionell durch die 1. Klasse und die Klassenlehrkraft gestaltet.

  • Expertentag

    Zu diesem besonderen Projekttag sind alle Erwachsenen herzlich willkommen unsere Arbeit an der Schule zu unterstützen, je mehr helfende Hände wir haben, desto kleiner werden unsere Projektgruppen.
    In einem Unterrichtsblock soll z.B. Wissenswertes, spannende Phänomene oder interessante Berufe vorgestellt werden und in Kleingruppen projektorientiert gearbeitet werden. Aus allen Fachbereichen können Experten an unsere Schule kommen. Auch die Lehrer bereiten ein Projekt vor. Die Projekte sind so gestaltet, dass jahrgangsübergreifend kooperierend gearbeitet werden kann. Im zweiten Unterrichtsblock findet ein weiterer Durchlauf statt.

  • Fasching

    Den Schulfasching feiern wir in der Schule und in der Turnhalle (Faschingsdienstag), einzelne Klassen bereiten Räumlichkeiten für die SchülerInnen vor. In der Turnhalle wird der Faschingsdienstag gemeinsam mit allen Klassen und einer Disco eröffnet. Die 1.-3. Klasse feiert im ersten und zweiten Block. Die 4.-6. Klassen feiern bis zur 5. Stunde und räumen dann gemeinsam auf.

  • FIRST® LEGO® League

    Die FIRST® LEGO® League, abgekürzt FLL, ist ein weltweites Bildungsprogramm, das von der amerikanischen Stiftung For Inspiration and Recognition of Science and Technology, Lego® und anderen Sponsoren initiiert wird.

    FIRST® LEGO® League mit seinen zwei Angeboten Explore und Challenge begleitet und begeistert SchülerInnen über mehrere Jahre und beeinflusst nachhaltig ihre Fähigkeiten in den Bereichen MINT, Teamwork und Kommunikation.

    Bericht vom Regionalfinale in Eisenhüttenstadt

    zur FLL Homepage

  • Förderverein

    Unsere Schule hat seit dem Kalenderjahr 2014 einen Förderverein, den Fördervereinsvorsitz trägt Herr Koletzki. Im Durchschnitt hat unser Verein ca. 50 – 70 Mitglieder, die sich aus der Eltern- und Lehrerschaft zusammensetzen. Der Verein trägt sich aus Spendengeldern. Die Gelder des Fördervereins werden für Projekte und Bedarfe der SchülerInnen oder für Wettbewerbe verwendet. Eine starke Zusammenarbeit führt zu großartigen Projekten bzw. Ideen und deren unkomplizierten Umsetzung (siehe Homepage). Pro Jahr entrichten Mitglieder 24 € an den Förderverein, Nichtmitglieder können den Verein jederzeit mit Spenden unterstützen. An schulischen Höhepunkten ist der Verein stets präsent und engagiert. Der Förderverein unserer Schule hat das Ziel, die Schule sowie die Schülerinnen und Schüler bei der Bildung und Erziehung zu unterstützen.

  • Geschäftsverteilungsplan

    Geschäftsverteilungsplan als PDF (2,64 MB)

  • gesundes Frühstück

    Jede Klasse bereitet gemeinsam mit der Klassenlehrkra􀈅 ein gesundes Frühstück vor und verzehrt es in der Lehrküche. Eltern sind als Helfer herzlich willkommen, denn jede unterstützende Hand in der Küche
    macht diese Tradition erst umsetzbar.

  • Hausaufgaben

    Für die Hausaufgaben gelten die rechtlichen Vorgaben des Brandenburgischen Schulgesetzes vom 28.08.2002. Im Grundsatz ist jede Schülerin und jeder Schüler verpflichtet, Hausaufgaben zu erledigen. Sie sind sorgfältig und selbständig anzufertigen. Hausaufgaben werden an unserer Schule im Unterricht vorbereitet, erteilt und ausgewertet. Wir legen großen Wert auf die Erteilung von differenzierten Hausaufgaben. Hausaufgaben werden in der Regel nicht bewertet. Ausnahmen gelten bei Kurzvorträgen, Gedichten, Reimen, Kreativprojekten, Liedvorträgen und Vokabelkontrollen.

  • Hausordnung

  • Hitzeschutzplan für Gesundheit des BMG

    Mit dem Klimawandel ist das Auftreten von Hitzewellen immer wahrscheinlicher geworden. Diese beeinflussen unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit unserer Gesellschaft. Deshalb muss sich Deutschland für kommende Hitzewellen noch besser aufstellen. Jährlich führt Hitze nicht nur zu Todesfällen, sondern beeinflusst auch das Krankheitsgeschehen. Vorsorgender Hitzeschutz geht uns alle an: Bund - Länder - Kommunen -Einrichtungen - Bevölkerung - jeden Einzelnen. Die verschiedenen politischen Ebenen, das Gesundheitswesen und die Ziyilgesellschaft engagieren sich bereits beim Hitzeschutz. Angesichts der wachsenden
    Bedrohungen muss dieses Engagement gestärkt und noch weiter verbessert werden. Der Klimapakt Gesundheit, der im letzten Jahr ins Leben gerufen wurde und vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG), der Selbstverwaltung, Ländern und Kommunen getragen wird, existiert bereits als eine Plattform zum kooperativen und gemeinsamen Handeln. ...

    ... weiterlesen komplettes Dokument (PDF 509 KB)

  • Jugend trainiert für Olympia

    Das Land Brandenburg zählt seit Jahren zu den zahlenmäßig stärksten und auch erfolgreichsten Ländern im bundesweiten Wettbewerb Jugend trainiert für Olympia ...

    Broschüre und Termine beim Bildungsserver Berlin-Brandenburg

  • Känguru Wettbewerb

    Känguru der Mathematik – das ist

    • ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für über 6 Millionen Teilnehmer in mehr als 80 Ländern weltweit
    • ein Wettbewerb, der einmal jährlich am 3. Donnerstag im März in allen Teilnehmerländern gleichzeitig stattfindet und als freiwilliger Klausurwettbewerb an den Schulen unter Aufsicht geschrieben wird
    • eine Veranstaltung, die die mathematische Bildung in den Schulen unterstützen, die Freude an der Beschäftigung mit Mathematik wecken und festigen und durch das Angebot an interessanten Aufgaben die selbstständige Arbeit und die Arbeit im Unterricht fördern soll
    • ein Einzelwettbewerb, bei dem in 75 Minuten je 24 Aufgaben in den Klassenstufen 3/4 und 5/6 bzw. je 30 Aufgaben in den Klassenstufen 7/8, 9/10 und 11–13 zu lösen sind
    • ein Wettbewerb mit großen Teilnehmerzahlen: in Deutschland sind sie von 184 im Jahr 1995 auf etwa 968.000 im Jahr 2019 gestiegen

    Zur Homepage Känguru der Mathematik

  • Klasse kochen

    An diesem Projekttag bereiten alle Klassenstufen gemeinsam mit der Klassenlehrkraft􀈅 und freiwilligen Helfern Gerichte zu einem festgelegten variierenden Motto im ersten Block zu und richten diese im zweiten Block
    an einem Buffet an. Nach einer Bewegungsaufgabe dürfen sich alle SchülerInnen, Mitwirkende und eingeladene Gäste durch die kulinarischen Köstlichkeiten verführen lassen. Das jeweilige Motto des Jahres wird in der Lehrerkonferenz beschlossen.

  • Mediennutzungsvertrag

    Wie lange dürfen Kinder fernsehen oder im Internet surfen? Erstellt hier euren eigenen Mediennutzungsvertrag ☆ Kostenlos, einfach und schnell.

    Link zum Mediennutzungsvertrag

  • Naturparkschule

    Die Auszeichnung als Naturparkschule im Jahr 2017 verfolgt unser Ziel, den SchülerInnen ein gesundes Lebensumfeld als Lernumfeld zu bieten und sie für diese Themen in unserer heutigen Gesellschaft􀈅 zu
    sensibilisieren (siehe Beschluss Schulkonferenz).

  • Orientierungsarbeiten und VERA 3

    Bei der Vergleichsarbeit (VERA) handelt es sich um einen bundesweit durchgeführten Test für die Jahrgangsstufen 3 und 8, mit dem der Grad des Erreichens von Kompetenzen messbar wird. Konzeptuelle Grundlage sind die Bildungsstandards der KMK. Durch Vergleichsarbeiten erhalten die Lehrkräfte mithilfe eines objektiven wissenschaftlichen Instruments Informationen zur Kompetenzentwicklung ihrer Schülerinnen und Schüler und Rückmeldungen darüber, welchen Ertrag das Unterrichtsangebot geliefert hat.

    Link zum Bildungsserver Berlin-Brandenburg

  • Religionsunterricht, evangelischer

    Anmeldung zum Evangelischen Religionsunterricht für das kommende Schuljahr -->(PDF 1,54 MB)

  • Schlaukopf

    Interaktive Online-Tests für Schüler - mit wenigen Klicks kannst du überpüfen, wie gut du gelernt hast!

    Hier geht es zu den Übungen

  • Schülerbuffett

    Hier bereiten zwei Jahrgangsstufen für die große Hofpause ein kleines Buffet für alle SchülerInnen zu. Der Kreativität an Fingerfood sind dabei keine Grenzen gesetzt und auch hier benötigen wir die Unterstützung
    von Eltern.

  • Schulgarten

    Eigener Schulgarten bietet Raum für Kreativität
    Zur Philosophie der Schule gehört nicht nur der regelmäßige Unterricht im Naturklassenzimmer,
    sondern auch die Pflege des eigenen Schulgartens. Dort haben die Kinder die Möglichkeit,
    verschiedene Lebensräume zu beobachten und aktiv zu pflegen. Dazu zählen nicht nur ein Totholz
    und ein Steinhaufen, sondern auch Lebensräume wie der Trockenrasen, das Feuchtgebiet und der
    Topfgarten. In Letzterem ziehen die Schüler:innen auch Nahrungspflanzen wie Kartoffeln, Erbsen
    oder Erdbeeren, um sie von der Pflanzung bis zur Ernte zu beobachten. Die Erfahrung, dass das
    Leben eines Bauern auch eine große Frustrationstoleranz verlangt, ist ein pädagogischer
    Nebeneffekt: Da der Schulgarten zeitweise auch öffentlich zugänglich ist, kommt es hin und wieder
    vor, dass Fremde die Früchte der Arbeit ernten. Der Begeisterung der Schüler:innen für ihren – von
    einer engagierten Lehrerin ebenso liebevoll wie kundig beschrifteten – Garten tut das keinen
    Abbruch, denn sie genießen auch ihre Erfolge. Hierzu gehört vor allem der Anbau von Lavendel.
    Dieser wird nicht nur sorgsam in selbst genähte Säckchen abgefüllt und beim Adventsbasar
    verkauft, sondern erfreut auch die ganze Schule mit seinem Duft... (weiterlesen)

    Schulgarten Infotafeln page 0001

    Schulgarten Infotafeln page 0002

  • Schwimmunterricht

    Schwimmunterricht in der Grundschule --> Infos der Unfallkasse Brandenburg (PDF Seite 5)
    Grundlegende Informationen zum Schwimmunterricht --> PDF (833 KB)

    Was gehört in die Schwimmtasche?
    - Badebekleidung
    - Badekappe (bitte mit Vornamen außen sichtbar kennzeichnen)
    - Duschbas o.ä., ggf. Creme oder Lotion
    - Handtuch
    - Kamm oder Bürste
    - Badelatschen (rutschfest)
    - Kopfbedeckung entsprechend der Witterung

    Was ist nach einem Unfall zu tun?
    Bei einem Unfall, bei dem ein Arztbesuch´erforderlich ist, teilen Sie dem behandelnden Arzt bitte mit, dass es sich um einen Schulunfall im Zusammenhang mit dem Schwimmunterricht handelt und informieren Sie bitte die
    Schule.
    Die Schule erstellt eine Unfallanzeige und leitet diese an die Unfallkasse Brandenburg weiter. Dafür ist es erforderlich, dass Sie die Schule über den Arztbesuch und die Verletzungsfolgen informieren.
    Die Unfallkasse Brandenburg, ist Ihr Ansprechpartner in Fragen der Leistungserbringung und Rehabilitation.
    Führt ein Unfall nur zu kleineren Verletzungen, die keinen Arztbesuch erfordern, sind diese in das Verbandbuch der Schule einzutragen.
    Formular  zur Unfallanzeige für Kinder.

  • Seterra Geographie-Quizspiele

    Seterra ist der elegante Weg für Geographiehausaufgaben. Oder spiele es einfach zum Vergnügen und geistreichere Alternative zu Candy Crush Saga!

    Link zur Homepage und zur App

  • Zirkusprojekt

    Alle 5 Jahre bekommen wir Besuch von einem Zirkus. In einer Projektwoche erlernen alle SchülerInnen verschiedene Kunstwerke und können diese an 2 Aufführungen in der Manege den Zuschauern präsentieren. Die Kita Spatzennest nimmt daran ebenfalls teil.

Naturparkschule

In unserer Schule werden Kindern bildungsplanorientierte Lerninhalte mit regionalem Bezug zum Naturpark, der Region  ihrer Geschichte und Kultur sowie regionalen Besonderheiten vermittelt. Kenntnisse über Natur und Landschaft im unmittelbaren Umfeld der Schule werden vorwiegend praxisbezogen im Lehrplan verankert. Der Naturpark Dahme-Heideseen und die Grundschule Prieros tun sich zu diesem Zweck zusammen, wobei die Orientierung an den Zielen des Naturparks mit seinem weitverzweigten Netzwerk die Basis bildet. Möglichst viele Aspekte einer Bildung für nachhaltige Entwicklung werden aufgegriffen.

Regelmäßige, verbindliche Angebote sind z.B.:

Waldschultag im Haus des Waldes (Klasse 1)
Themenorientiertes Walderleben mittels spielerischer Wissensvermittlung und Basteln mit Naturmaterialien.

Hirschkäferwelt im Haus des Waldes (Klasse 2)
Die Kinder schlüpfen in die Rolle eines Hirschkäfers und sehen den Wald einmal mit Käferaugen.

Fuchsrallye im Haus des Waldes (Klasse 3)
Die Kinder erleben "Meister Reinecke" über mehrere Stationen im Fuchsbau sowie auf dem Haus-des-Waldes-Gelände.

Holz-Parcours im Haus des Waldes (Klasse 4)
Hier werden aktiv Aufgaben zum Thema Holz gelöst. Es wird selbständig ein Erinnerungsträger aus Holz hergestellt.

Waldkitatag im Haus des Waldes (Kita)
Spielerische Wissensvermittlung zum Thema Wald und Basteln eines Erinnerungsträger.